Meininger Briefmarkensammelverein e.V.

Der Meininger Briefmarkensammlerverein weist nachweislich eine fast 100-jährige Tradition auf.
Das genaue Gründungsdatum wird derzeit noch erforscht, da durch den Bombenangriff 1945 wichtige Dokumente diesbezüglich vernichtet wurden. Es liegt dem Verein lediglich ein Ausschnitt aus dem Meininger Tageblatt vom 16. September 1924 vor.

Gehen wir dahin, wo die Menschen sind!


Das Zitat des 1. Vorsitzenden hat sich zur Philosophie des Meininger Briefmarkensammlervereins e. V. entwickelt. So bringen sich die Meininger Philatelisten bei den verschiedensten Ereignissen für Meiningen aktiv mit ein. Diese Aktivitäten beschränken sich schon lange nicht mehr nur auf die Stadt, sondern auch auf die umliegenden Nachbargemeinden und in die Rhön.

So ist es bereits schon zur Tradition geworden, dass sich der Verein an den "Naturerlebnistagen" des Biosphärenreservates Rhön Verwaltung Thüringen, den Meininger Dampfloktagen aktiv mit Sonderstempel, Souvenirkarten und -umschlägen oder auch mit personalisierten Briefmarken der Österreichischen Post sowie mit der "Rhöner Ziegenpost" beteiligt.
Ebenso nimmt der Verein an wichtigen Ereignissen für die Stadt, wie z. B. Mission Olympic oder 50. Töpfemarktfest, aktiv teil.

Unlängst haben sich die Briefmarken auch als "Sportgerät" entwickelt, so kann mit diesen auch zu Veranstaltungen wie z. B. bei "Meiningen Krea(k)tiv" erfolgreich "Briefmarkenweit- bzw. Briefmarkenzielwurf" durchgeführt werden.